Operationsindikation (Therapie Halszysten/-fisteln)

Mit dem Nachweis einer medianen oder lateralen Halszyste oder ?fistel ist die Indikation zur Exzision wegen des natürlichen Krankheitsverlaufs und der inhärenten Komplikationen gegeben. Diese kann bereits in der ersten Hälfte des Säuglingsalters durchgeführt weden. Bei Raumverdrängung und aus differentialdiagnostischen Gründen ist der Eingriff dringend. Bei entzündlichen Komplikationen ist sofort eine antibiotische Behandlung angezeigt, sodass eine Abszedierung und die daraus sich ergebende Inzision vermieden werden kann.