Blasenspalte Nr. 2 (DD L/O)

Analoger Befund wie in miss_12_n.jpg bei einem neugeborenen Knaben. Unterhalb der Nabelinsertion rundlicher Bauchdeckendefekt mit einer polypös veränderten, rötlich glänzenden Schleimhaut am Grund. Trotz des normal geformten Skrotums ist zunächst keine als Penis identifizierbare Struktur erkennbar (vergleiche Kapitel ?auffälliges und abnormes äusseres Genitale?). Der an der Oberseite (Dorsalseite) gespaltene und nach oben geschlagene Penis ist am Unterrand des Defektes erkennbar; kranial die beiden Glanshälften und darunter Frenulum und Vorhaut. Die seit der Fetalzeit exponierte Blasenschleimhaut weist als Reaktion polypartig verdickte Schleimhautveränderungen auf. Auf der rechten Seite ist eine Ureterschiene durch das entsprechende Ostium nach kranial geschoben.