Thoraxaufnahme (GOR)

Die rechte Begrenzung dieses luftgefüllten Rundschattens projiziert sich neben den rechten Vorhof und auf den mittleren Oberbauch.
Es handelt sich um eine grosse epiphrenische Magentasche bei Hiatushernie, die zufällig bei der Abklärung rezidivierender Atemwegsinfekte festgestellt wurde. Die Kombination dieser anamnestischen Angaben und diesem Thoraxbefund ist pathognomonisch für eine Hiatushernie.
Differentialdiagnostisch kommt beim Thoraxbefund auch eine rechtsseitige Morgagni?sche Zwerchfellhernie in Frage (Vergleiche Zwerchfellhernie im Kapitel Atemnotsyndrom).